Link verschicken   Drucken
 

Stephanuskapelle

Vorschaubild

Die Kapelle ist mit ziemlicher Sicherheit die älteste gottesdienstliche Stätte der Gegend und war lange Zeit das einzige Gotteshaus für die Christenheit der ganzen Umgebung.
 
Erst 1337 wurden von der Mutterkirche Ergersheim die Orte Erkenbrechtshofen, Ermetzhofen und Rudolzhofen abgetrennt.
 
Bereits um 750 soll die Kapelle, wenn auch nicht in ihrer jetzigen Gestalt, errichtet worden sein. Der jetzige Bau geht wie der von St. Ursula auf die Zeit um 1400 zurück. Er verfiel nach der Reformation immer mehr und wurde erst nach dem 2. Weltkrieg soweit instandgesetzt, dass wieder Gottesdienste gefeiert werden konnten.
 
In den Jahren 2007 bis 2014 wurde die Kapelle umfassend saniert. Sie wird seitdem u.a. für Andachten und Taufen genutzt. Im Sommer wird monatlich ein Gottesdienst gefeiert. Sonntags ist die Stephanuskapelle geöffnet.